Kraftstation Test

Kraftstation christopeit-fitness-station-profi-center finnlo-kraftstation-autark-2500 hammer-kraftstation-ferrum-tx2
Modell Kettler Kraftstation Axos Fitmaster Christopeit Fitness-Station Profi Center Finnlo Kraftstation Autark 2500 Hammer Kraftstation Ferrum TX2
Bewertung
Trainingsgeräte.net
Bewertung
1,3
sehr gut
aktuelle Bewertung für Jan. 2017
Trainingsgeräte.net
Bewertung
1,9
gut
aktuelle Bewertung für Jan. 2017
Trainingsgeräte.net
Bewertung
1,0
sehr gut
aktuelle Bewertung für Jan. 2017
Trainingsgeräte.net
Bewertung
2,2
gut
aktuelle Bewertung für Jan. 2017
Auszeichnung Testsieger Preis- / Leistungssieger Leistungssieger -
Preis
649,95 €
499,00 €

Produktpreis PrüfenPreis prüfen

519,99 €

Produktpreis PrüfenPreis prüfen

1.999,00 €
1.699,00 €

Produktpreis PrüfenPreis prüfen

699,00 €
524,90 €

Produktpreis PrüfenPreis prüfen

Übungsmöglichkeiten: Über 15 Über 45 Über 40 Über 30
Trainierbarer Muskel Alle Alle Alle Alle
Gewichtsblock 5 - 60 kg in 5 kg Gewichten 5 - 60 kg in 5 kg Gewichten 5 - 80 kg in 5 kg Gewichten 5 - 80 kg in 5 kg Gewichten
max. Körpergewicht 130 kg 130 kg 120 kg 120 kg
Polsterung Sitz- & Rückenpolster Sitz- & Rückenpolster Sitz- & Rückenpolster schwache Polsterung
Verstellbar Ja Ja Ja nur minimal
Hier versandkostenfrei bestellen:

(Ab 29€ Bestellwert)

Zum Angebot →
Zum Angebot →
Zum Angebot →
Zum Angebot →

Kraftstation Test 2016 – Zuhause effektiv die Muskeln trainieren

Eine richtige Kraftstation ermöglicht ein sehr umfassendes Training an der Muskulatur und bietet darüber hinaus genügend Möglichkeiten um viele verschiedene Trainingsmethoden zu absolvieren. Sie dienen in erster Linie dem Aufbau von Muskeln und sind vor allem im Fitnessstudio sehr beliebt, da sie kaum eine Muskelgruppe auslassen. Aber auch Physiotherapeuten setzen oftmals auf die recht großen Geräte, da viele Bereiche des Körpers abhängig von den gewählten Einstellungen unterschiedlich stark trainiert werden können. Wer zudem genügend Platz in den eigenen vier Wänden hat und tatsächlich auch an einer regelmäßigen Anwendung interessiert ist, der kann sich eine hochwertige Kraftstation kaufen. Es gibt sie sowohl für Profis, aber auch Kraftstationen für Anfänger sind bei verschiedenen Anbietern zu finden. Doch worauf sollte eigentlich beim Kauf geachtet werden?

Multifunktionsgeräte für den Muskelaufbau

Bereits rein optisch wirkt eine Kraftstation sehr beeindruckend, blitzen die Geräte doch im Normfall nur so vor Stahl und Chrom. Sie gelten für viele Fitnessbegeisterte als der Inbegriff des effektiven Muskeltraining, schließlich sind sie multifunktional aufgebaut und ermöglichen das Trainieren von unterschiedlichen Muskelgruppen. Durch ihre verschiedenen Bauelemente ermöglichen sie ein sehr effektives Training, allerdings unterscheiden sich die Modelle abhängig vom Hersteller in ihren Möglichkeiten. Eine gute Kraftstation sollte allerdings einige Basisbausteine aufweisen, die sozusagen das „Minimum“ darstellen. Dazu gehören:

  • Kabelzug
  • Lastzug
  • Ruderzug
  • Butterfly
  • Brustpresse
  • Beinbeuger
  • Beinstrecker

Viele Profi Kraftstationen haben darüber hinaus auch noch zusätzlich eine integrierte Hantelbank inklusive Gewichte im Repertoire. Durch den richtigen Einsatz der verschiedenen Trainingsmöglichkeiten können somit Bauch-, Rücken- Bein- und Armmuskeln aufgebaut und auch die Gesäßmuskulatur kann einem straffen Training unterzogen werden. Wenn das Training fachmännisch ausgeführt wird, so kann es nicht nur potentiellen Haltungsschäden vorbeugen, sondern sogar Rückenschmerzen kurieren. Allerdings sollte man wirklich darauf achten, dass Fachkenntnisse vorhanden sind, denn wenn Übungen falsch ausgeführt werden, kann dies den Muskeln und damit letztendlich der eigenen Gesundheit schaden. Richtig ausgeführt kann eine Kraftstation Kalorienverbrauch und Fettverbrennung anregen und beim Abnehmen helfen.

Die Investition sollte sich lohnen

Kraftstation TestBevor man einen Kraftstation Testbericht liest oder Kraftstationen vergleichen möchte sollte allerdings genau überlegt werden, ob sich die Investition auch tatsächlich lohnt. Gerade im Vergleich zu anderen Übungsgeräten ist nämlich der Preis relativ hoch und wer auf Qualität setzt, der sollte selbst bei einer Kraftstation für Anfänger mit rund 1.000 Euro rechnen. Neuere, technisch anspruchsvollere Geräte hingegen können schnell mehrere tausend Euro kosten und diese Investition lohnt sich natürlich nur, wenn auch ein ernsthafter Trainingswille vorhanden ist. Zudem ist es möglich anhand des Preises auch hochwertige Modelle auszumachen, denn mit jedem Euro, den man extra bezahlt, kann man sich über eine höhere Qualität der Materialien erfreuen. Auch Verarbeitung und Ergonomie ist bei hochpreisigen Modellen wesentlich besser. Ein Kraftstation Test hilft natürlich dabei das richtige Gerät zu finden, allerdings ist es nicht immer sinnvoll den Kraftstation Testsieger zu erwerben. Stattdessen sollten immer die eigenen Wünschen und Bedürfnisse berücksichtigt werden.

Tipp: Die Suche nach dem richtigen Gerät ist nicht immer einfach. Fachmännische Beratung durch Fitnesstrainer oder einem Kraftstation Vergleich auf entsprechenden Portalen ist ein gutes Hilfsmittel.

Möglichst flexible Einstellungsmöglichkeiten

Selbstverständlich für jede gute Kraftstation sollte zudem die Verstellbarkeit jedes einzelnen Bauelements sein: Damit ist gesichert, dass das Trainingsgerät den Körpermaßen jedes Trainierenden angepasst werden kann. Allerdings ist dies leider nicht immer der Fall und abhängig vom Hersteller, weshalb vor dem Kauf besonders auf diese Möglichkeit geachtet werden sollte. Die Mindestanforderungen in diesem Bereich beinhalten ein variables Einstellen der Sitzhöhe, der Übungsgeräte für die Beine sowie der Rückenlehne. Auch Einstellungsmöglichkeiten für die Kabelzugsysteme sollten vorhanden sein. Kraftstationen vergleichen ist ebenfalls sehr sinnvoll, denn in einem Kraftstation Testbericht wird oftmals auch erwähnt wie schnell beziehungsweise schwer der Umbau ist: Werden nur wenige Handgriffe benötigt oder sollte im Zweifelsfrei der Werkzeugkasten bereitgehalten werden? Ebenso kann ein Kraftstation Test darüber Auskunft geben in welchen Schritten die Gewichte gesplittet wurden: In der Regel sollten fünf Kilogramm pro Gewicht erreicht werden, für Frauen oder Einsteiger sind allerdings auch 2,5 Kilogramm Schritte von Vorteil.

Qualität sollte bevorzugt werden

Jeder, der sich die hochwertigen Fitnessstationen leisten kann, sollte nicht beim Anschaffungspreis sparen: Eine Kraftstation günstig kaufen mag zunächst verlockend klingen, allerdings verzichtet man oftmals auf hochwertige Materialien oder eine fehlerfreie Bearbeitung der wichtigen Teile. Gerade in den Rollen, Lager, Gewichtsführungen und Zugseilen mangelt es bei billigen Geräten an Qualität, was sich negativ auf die Bewegungsabläufe auswirken kann. Dies führt wiederum zu unsauberen Trainingsübungen, was im schlimmsten Fall für Schmerzen in der Muskulatur sorgt. Deshalb sollte man beim Kauf darauf achten, dass zum Beispiel hochwertige Stahlseile verwendet werden, die im besten Fall mit Vinyl ummantelt wurden und dadurch einen runden Lauf ermöglichen. Etwas schlechter sind hingegen Nylonseile, die nämlich regelmäßig nachgespannt werden müssen. Für gute Qualität stehen zudem kugelgelagerte Rollen und Führungsschienen, die mit Kunststoff ausgelegt wurden. Kunststoff mag sich zunächst nicht nach einem qualitativ hochwertigem Material anhören, allerdings minimiert er den Reibungswiderstand und ist deshalb perfekt für diese Funktion geeignet.

Hohe Funktionalität für richtige Übungsausführungen

Grundsätzlich kann festgehalten werden, dass Geräte mit festen Bauelementen schlechter sind als Modelle, die primär mit einem Kabelzugsystem arbeiten. Bei Kabelzugsystemen kann nämlich der Trainingswinkel individuell gewählt werden, während bei festen Bauelementen die Bewegungsrichtung vorgegeben und damit eingeschränkt ist. Sollen einzelne Muskelgruppen gezielt trainiert werden, so kommt es nicht nur darauf an, dass die Übungen an sich ausgeführt werden, sondern auch die Art und Weise ist enorm wichtig. Deshalb sollte ein funktionierende Kraftstation so konzipiert werden, dass die Übungen im korrekten Gelenkwinkel ausgeübt werden können. Ansonsten kann es schnell zu einer Fehlbelastung der Gelenke und Muskeln kommen, was wiederum zu Schmerzen führt. Das gilt nicht nur für die bereits erwähnten Kabelzugsysteme, sondern auch bei den Beinpressen (oftmals auch als „Beinstemme“ bekannt) sollten die Winkel angepasst werden können, damit die Beinübungen gelenkgerecht ausgeübt werden können.

Kraftstationen günstig von bekannten Herstellern kaufen

Obwohl Qualität natürlich ihren Preis kostet kann man mit Hilfe eines Kraftstation Preisvergleich aktuelle Modelle für einen passenden Preis finden. Ein Kraftstation Testbericht bietet jedoch nicht nur eine gute Übersicht über potentielle Geräte, sondern empfiehlt oftmals über den Kraftstation Testsieger eine Marke. Zu den bekanntesten Herstellern von Sportgeräten zählt unter anderem Christopeit Sport: Wer eher nach preiswerten Geräten sucht und auf einige Funktionen verzichten kann, der sollte sich die Kraftstationen des Herstellers genauer angucken. Qualitativ und preislich höher ist hingegen „Hammer“, die eine sehr gute Verarbeitung bieten und eine besonders lange Lebensdauer versprechen. Ein passendes Angebot für Anfänger bietet hingegen Sportplus: Zwar sind die Preise für eine Kraftstation sehr gering, allerdings bekommt man für den geringen Preis auch nur ein absolutes Minimum an Funktionen. Im hohen Preisbereich trifft man zum Beispiel auf Kettler, die schon seit vielen Jahren in der Branche unterwegs sind und sich durch eine wirklich gute Ergonomie hervorheben können. Auch Adidas ist seit einigen Jahren im Bereich der Sportgeräte vertreten und kann mit einigen Modellen überzeugen.

Grundsätzlich sollte jedoch keine Marke bevorzugt werden, denn die Modelle selbst innerhalb der Hersteller unterscheiden sich in Funktionen, Qualität und Möglichkeiten mitunter sehr stark voneinander. Ein Kraftstation Vergleich beziehungsweise ein Kraftstation Test bieten eine gute Hilfestellung um sich über die aktuellen Geräte zu informieren und genau das Gerät zu finden, welches den eigenen Ansprüchen genügt. Deshalb ist es sehr ratsam entsprechende Artikel vor dem Kraftstation Kaufen zu Rate zu ziehen.

Professionelles Krafttraining auch Zuhause

Dank des umfangreichen Aufbaus ist eine Kraftstation das perfekte Sportgerät um Muskelaufbau zu betreiben oder Gewicht zu verlieren. Allerdings sollten gerade Fitnesseinsteiger nicht einfach drauf los trainieren, denn das kann nicht nur zu einem unausgewogenen Training führen, sondern im schlimmsten Fall sogar den Muskeln schaden. Wer noch nie in einem Fitnessstudio trainiert hat, der sollte sich vorab über die richtige Ausübung von Trainingsmethoden informieren: Abhängig davon, welche Muskelgruppe trainiert werden soll sind nämlich unterschiedliche Übungen von Nöten. Zwar besitzen Kraftstationen zwar im Normalfall eine Anleitung, die nicht nur den Zusammenbau näher erklärt, sondern auch die richtige Nutzung in Form von unterschiedlichen Übungen beinhaltet, doch sollte man lieber mit etwas Ahnung das Training beginnen.

Tipp: Schmerzpatienten sollten niemals ohne fachliche Anleitung mit Übungen beginnen. Stattdessen sollte vor dem Trainingsbeginn ein Arzt oder fachlich geschultes Personal konsultiert werden.

Die Größe des Sportgerätes richtig wählen

Wer mit einer großen Station das Krafttraining in die eigenen vier Wände verlegen möchte, der sollte sich vor dem Kauf über die Maße des jeweiligen Gerätes informieren. Denn eine Kraftstation ist nicht sonderlich mobil, besitzt ein hohes Eigengewicht und kann nicht schnell auf- und abgebaut werden. Stattdessen sollte ihr ein fester Ort zugewiesen werden: Ein Keller oder ein passendes Zimmer sollte genügend freien Raum besitzen, damit die Trainingsstation dort stetig stehen kann. Der freie Raum sollte zudem nicht zu knapp bemessen werden, da man sich auf dem Gerät selbst auch noch bewegen und strecken muss. Die einfachsten Geräte sind zudem relativ leicht und preiswerte Versionen besitzen teilweise ein relativ geringes Eigengewicht. In so einem Fall sollte darauf geachtet werden, dass das Trainingsgerät genügend Gewicht mitbringt um die Übungen des Trainierenden auch abfangen zu können. Als Faustregel gilt, dass eine Kraftstation mindestens das Gewicht des Trainierenden besitzen sollte, im besten Fall jedoch darüber hinaus geht. Nur dann ist für Sicherheit gesorgt und dem Muskelaufbau sowie einem körperliche anstrengenden Work-Out steht nichts mehr im Weg.

Bilderrechte: fotolia – © Kzenon